Zu Hauptinhalten wechseln
Matrix42 Self-Service Help Center

Unified Endpoint Management Sync (Empirum)

Erste Schritte

Um das Unified Endpoint Management im vollen Umfang nutzen zu können, muss als erster Schritt der Hotfix PRB104396 Delivery of BTHQ Plugin for UEM über den Hotfix Installer installiert werden.

Um alle Geräteänderungen auf Empirum-Seite (Neuer Computer erstellt, Computereigenschaften geändert, Computer gelöscht) in die UEM-Tabellen (sind Teil der Silverback-Datenbank) zu synchronisieren, sind folgende Schritte notwendig:

Konfigurieren des Syncs

Unter \Empirum\Empirum DBUtil\Windows\Backend Task Hosting Service öffnen Sie die Datei Matrix42.Empirum.PLF.Services.ActivationQueue.UemSynchronization.dll.config mit einem Editor.

Im Bereich Settings müssen die Parameter UemApiUri und UemApiToken angepasst werden. Wie Sie einen API Token zu erstellen, finden Sie in der Online Silverback-Hilfe Administration.

Reinstallieren Sie den Empirum-Activation Dienst.

Wenn Sie die Konfigurationsdatei unter C:\Program Files\Matrix42\Backend Task Hosting Service verändern, werden die Änderungen beim nächsten Sync-Intervall übernommen, allerdings durch eine Reinstallation des Aktivieren-Dienstes mit der Konfigurationsdatei aus dem Pfad Empirum\Empirum DBUtil\WindowsBackend Task Hosting Service überschrieben.

Aktivieren des Syncs

Öffnen Sie >DBUtil>

Führen Sie das Script ResetSilverbackIntegration.sql aus, wenn Sie die Silverback-Integration in Empirum bereits verwenden!

Klicken Sie auf SQL-Scripts ausführen > Standort > Custom > Doppelklick auf ActivateUEMDeviceSync.sql.

Deaktivieren des Syncs

Öffnen Sie DBUtil

Klicken Sie auf SQL-Scripts ausführen > Standort > Custom > Doppelklick auf DeactivateUEMDeviceSync.sql.

  • War dieser Artikel hilfreich?