Zu Hauptinhalten wechseln
Matrix42 Self-Service Help Center

Umzug EM-Datenbank auf einen anderen SQL-Server

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird erklärt, welche Schritte durchgeführt werden müssen, wenn eine bestehende EM-Datenbank von einem SQL- Server auf einen anderen SQL-Server umgezogen werden soll.

Durchführung

  • Die Matrix42 Enterprise Manager Dienste (M42EmDp, M42EMImport und M42EMServer) müssen gestoppt werden
  • Ein Backup von der Matrix42 EM-Datenbank wird erzeugt
  • Das Backup wird auf dem neuen SQL-Server wieder eingespielt
  • Ein SQL-User wird auf dem neuen SQL-Server für den Zugriff des EM-Servers auf die Datenbank angelegt und berechtigt
  • Nun werden die Verbindungsdaten in der EMServer.exe.config & EmImport.exe.config (Nach einer Sicherung derselbigen) entsprechend dem neuen SQL-Server angepasst. Die Datei befindet sich im EM-Installationsverzeichnis unter dem Ordner "Bin". (C:\Program Files (x86)\Matrix42\Matrix42 Enterprise Manager\Bin)

z.B.:

  • Die oben gestoppte EM-Dienste werden wieder gestartet. Es kann einen Moment dauern, bis die Synchronisation beendet ist (Die CPU-Leistung kann für kurze Zeit relativ hoch sein).

Zusätzliche wichtige Informationen

Da wir einen SQL-Serverlink aufbauen und über den Link SQL Queries zur SCCM DB absetzen, muss der EM-Datenbank-Server ebenfalls diese Collation aufweisen. Ansonsten wird es im Betrieb zu Exceptions kommen.
Das Problem lässt sich am einfachsten lösen, indem man für den EM einen eigene SQL-Instanz auf dem SQL- Server zur Verfügung stellt. Es kann prinzipiell die Datenbank des SCCM-Servers mitverwendet werden. Allerdings ist darauf zu achten, wie der SQL-Server lizensiert wurde. Wurde dieser im Rahmen der SCCM-Lizenz exklusiv für die Nutzung von SCCM erworben, kann er nicht für die EM Installation mitverwendet werden.